d-on-d — Datacenter On Demand

…über ein IT-Referenz-Lab, IT-Training, Virtualisierung und mehr…

Posts Tagged ‘NetApp

Erstes Meeting der NetApp Users Group Schweiz

leave a comment »

Heute fand das erste Meeting der NetApp Users Group Schweiz statt. Rund 25 Teilnehmer fanden sich im d-on-d, für einen Erfahrungsaustausch ein. Nebst der Definition der Tagungsfrequenz und der Erhebung von möglichen zukünftigen Themen, wurde der Update von OnTap 7.3.3 auf 8.0.1, auf einem v3140-Cluster, des d-on-d gezeigt.

 

Die Website der NetApp Users Group Schweiz kann unter fogendem Link gefunden werden: http://communities.netapp.com/groups/switzerland-user-group

Advertisements

Written by USA

03/03/2011 at 22:34

Veröffentlicht in NetApp

Tagged with

NetApp V3140 erste Erfahrungen

with 2 comments

Seit Ostern ist doch schon einige Zeit vergangen. Mittlerweile hatte unser neues NetApp-System, V3140, schon meherere Einsätze. Die Performance mit der PAM II ist wirklich hervorragend. Reboot einer Windows VM in wenigen Sekunden. Diese persönliche Einschätzung, von mir und meinen Kollegen, wird später einmal durch verifizierte Tests ergänzt.
Schön ist auch das V in der Typenbezeichnung. Dieses steht für ‚virtual‘. Ich kann mit dem System nicht nur die eigenen Shelfs, sonder auch andere Systeme anzapfen. So kann ich z.B. meiner dummen HP EVA NetApp-Intelligenz einhauchen.

Die Eckdaten des neuen Equipments:
– 2x V3140
– je 6x 1GB NICs
– je 2x FC 8GB
– je 1x dual CNA für FCoE und 10GB Ethernet
– je 1x PAM II 256GB
– 2x Shelf mit 24x 300GB SAS 15k Drives
– Lizenzen: ASIS, CIFS, Cluster, FCP, Flex Clone, iSCSI, Multistore, NearStore Option, NFS, pammii, snapdrive_windows, snapmanager_hyperv, SnapMirror, SnapRestore, SnapVault ONTAP Primary, SnapVault ONTAP Secondary, V-Series (Gateway)

Written by USA

26/04/2010 at 21:12

Veröffentlicht in Datacenter On Demand, NetApp

Tagged with ,

Gerettetes Wochenende und Ostern zugleich – mit NetApp

with 6 comments

Heute sind ein paar langersehnte Pakete angekommen. In diesen befindet sich unser neuer NetApp Storage. Ich kann’s kaum erwarten diesen in Betrieb zu nehmen. Vor allem bin ich sehr gespannt auf die Performance-Steigerung durch das neue PAM (Performance Acceleration Module). Ein langweiliges Wochenende steht mir garantiert nicht bevor.

 

Am Wochenende werde ich das neue System in Betrieb nehmen und dann über die exakte Konfiguration berichten.

Cool ist, dass ich das System gleich in meinem selbst entwickelten Kurs ‚ Storage-Systeme (SAN / NAS) zum Anfassen – Grundlagenseminar‘ verwenden kann. Für alle die sich für den Kurs interessieren – es hat noch einige Plätze frei, am 12.04.2010, im d-on-d, an der Eggbühlstrasse 28. Nebst reeller Enterprise Class Infrastruktur, die man im Detail erklärt bekommt… -> bei uns sind alle Getränke und Speisen im Kurs inbegriffen! Die Anmeldung kann über die Digicomp Academy AG, oder direkt bei mir usa[AT]kybernetika.ch, erfolgen.

Written by USA

25/03/2010 at 20:51

Veröffentlicht in Datacenter On Demand, NetApp

Tagged with ,

VMware vSphere und Storage-Kompatibilität

with one comment

VMware vSphere hat als eine zentrale Anforderung, dass relativ moderne Hardware verwendet wird.

Für Server bedeutet das 64bit, Intel VT oder AMD-V. Und wie sieht das für Storage aus?

Letzthin bekam ich ein Anfrage betreffend Storage-Kompatibilität. Wenn man sich die Storage-HCL von VMware anschaut, so ist festzustellen, dass weit verbreitete Entry-Level Storage-Systeme nicht mehr auf der Liste zu finden sind. Storage-Systeme, die im Umfeld kleinerer Infrastrukturen sehr beliebt und verbreitet sind, die unter ESX3.5 unterstützt waren, sind von der HCL verschwunden. Beispiele für weit verbreitete Systeme die unter vSphere / ESX 4.0 nicht mehr unterstützt werden:

– HP MSA1000
– HP MSA1500
– HP MSA2012fc
– HP MSA2012i

PDF dazu: vi_san_guide-partial-MSA

Gerade bei Systemen wie MSA2012 ist das für Kunden sehr ärgerlich. Diese System sind bekanntlich nicht uralt, wie im Gegensatz MSA1000 MSA1500. Schaut man auf Systeme der Konkurrenz, die im selben Segment wie MSA2012 angesiedelt sind, wie zum Beispiel NetApp FAS2020, so stellt man fest, dass dieses unterstützt wird: vi_san_guide-partial-FAS.

Ich konnte bis dato nicht herausfinden, ob die genannten MSAs noch auf die Liste kommen werden. Rein technisch gesehen funktionieren alle, ich habe das im d-on-d verifiziert. Aber eben – Support bei Problemen erhält man von VMware nicht. Somit rutschen die genannten Storages vom VMware Certified Compatibility Guide bestenfalls auf Community-Supported Hardware and Software.

Konklusion:
Wer jetzt auf vSphere / ESX4.0 umstellen möchte und sich damals beim Storage-Kauf für eine NetApp FAS2020, statt für eine MSA2012 entschieden hat, hat definitiv die bessere Wahl getroffen. Wenn die FAS2020 vielleicht auch ein wenig teurer war, jetzt zahlt sich die damalige Entscheidung aus.

Written by USA

08/08/2009 at 07:24

Veröffentlicht in HP, NetApp, VMware

Tagged with , ,

Testbericht NetApp FAS2020

leave a comment »

Der it-administrator hat in seiner Juli2009-Ausgabe einen Testbericht über die NetApp FAS2020 veröffentlicht. Hier kann das PDF heruntergeladen werden: ita-fas2020juli2009. Der Autor des Testberichts ist Dennis Zimmer. d-on-d ist das offizielle Referenz-Lab des it-administrators.

Written by USA

17/07/2009 at 13:17

Veröffentlicht in Datacenter On Demand, NetApp

Tagged with ,

NetApp Best Practices für VMware vSphere

leave a comment »

NetApp hat ein Storage Best Practices für die Integration ihres Storage in VMware vSphere Umgebungen.

Hier kann es heruntergeladen werden: http://media.netapp.com/documents/tr-3749.pdf

Written by USA

17/07/2009 at 08:50

Veröffentlicht in NetApp, VMware

Tagged with ,