d-on-d — Datacenter On Demand

…über ein IT-Referenz-Lab, IT-Training, Virtualisierung und mehr…

Archive for the ‘VMware’ Category

Container und Virtualisierung

leave a comment »

In einer VMware@Night, am 19.05.2016, diskutieren wir das Thema Container und Virtualisierung. Container versprechen der nächste Virtulaisierungs-Hype zu werden. Was genau dahinter steckt wird in diesem, kostenlosen 2-stündigen Fachreferat von Dennis Zimmer dargelegt. Der Event findet bei Digicomp in Zürich statt. Hier geht es zum Detail-Beschrieb und der Anmeldung.

Written by USA

02/05/2016 at 08:35

Nominationen vExpert 2016

leave a comment »

Die Nominationen zum vExpert 2016 sind letzten Freitag erfolgt. Hier kann die Liste eingesehen werden: http://blogs.vmware.com/vmtn/2016/02/vexpert-2016-award-announcement.html

Besonders freut es mich, dass wieder einige meiner langjährigen Freunde darunter sind:

Marcel Brunner
Bertram Wöhrmann
Dennis Zimmer

Ich gratuliere euch herzlich zu der Nomination!

Written by USA

12/02/2016 at 16:45

Veröffentlicht in VMware

Tagged with

VMware@Night mit der VMware Horizon VIEW Suite

with 2 comments

Vom 13. Februar 2014 bis 01 April 2014 finden meherer VMware@Night’s , in verschiedenen Städten der Schweiz statt. Das Thema ist Horizon View 5.3 und Mirage 4.3 und Workspace. Da man View meistens nur als Desktop-Virtualisierungs-Lösung kennt, ist die Präsentation der erweiternden Lösungen besonders interessant. Die Events werden bei der Digicomp Academy durchgeführt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung findet man unter diesem Link: http://www.digicomp.ch/vmware@night

Written by USA

30/01/2014 at 08:41

Veröffentlicht in Event, VMware, VMware@Night

Tagged with , ,

Boot-LUN-Crash mit Auswirkungen auf VMware & MS Hypervisors

with 10 comments

Das Thema Microsoft vs. VMware Virtualisierung ist ein sehr interessantes Thema, welches in der Datacenter-Szene sehr heftig diskutiert wird. Die einen argumentieren über den Preis, andere über Marketing-Feature-Listen. Ich möchte hier eine Serie beginnen, welche auch nachgeprüfte technische Aspekte mit einbezieht. Die Serie starte ich mit dem Thema, was geschieht, wenn einem Hypervisor die Boot-Disk abhanden kommt. Natürlich kann man argumentieren das passiert nie. Doch wie heisst es so schön? SAG NIEMALS NIE!

In meiner langen IT-Karriere, welche einen grossteil mit Datacentern zu tun hat, habe ich schon sehr viel erlebt, wie Fehlmanipulationen bei SANs und Fabrics, Broadcast-Storms im Ethernet bei IP-Storage, doppelte IP Adressen gegenüber dem iSCSI-Target, Firmware die HBAs und RAID-Controllern nicht bekommen ist, etc. Darum: Völlig abwegig ist das keinesfalls.

Was im Test sehr verwunderlich ist, Microsoft zeigt auf dem Crash Bildschirm ‚ Your PC ran into a problem…‘. Das Wort PC hat mich doch etwas erstaunt, da ich ja einen Windows Server 2012 Hyper-V Edition installiert hatte…

 

Ein weiter Aspekt für die Ellenlangen, Äpfel mit Birnen-vergleichenden Preisdiskussionen, die sich nur auf Lizenzpreise beziehen: Microsoft kommt schlechter weg mit Whitepapers für die Implementation (herumkonfigurieren bis zur optimalen Konfiguration kostet Zeit, Nerven und Geld), benötigt wesentlich länger für eine Installation, benötigt mehr System-Ressourcen. VMware kann gänzlich ohne Harddisks und RAID-Controller auskommen, wenn es um das Booten eines Systems geht, das wäre dann bei 2 HDs und RAID Controllers eines Markenherstellers schnell mal 1’000,– CHF pro Server. Will ich eine wirklich objektive Kostenkalkulation, so müsste ich das eben auch einbeziehen und nicht nur die Lizenzpreise betrachten.

Um es ganz klar zu sagen, mir ist es egal welches System ein Kunde nimmt. Er bestimmt den Verfügbarkeitsgrad und sein Budget. Ich verwende beide Hersteller und implementiere beide Hersteller, Schliesslich bin ich Microsoft Trainer und VMware Instructor. Das Ziel diese Videos ist es nicht Microsoft-Bashing zu betreiben, sondern reine Fakten aus Sicht eines Datacenter-SEs zu evaluieren.

Written by USA

21/08/2013 at 22:08

Veröffentlicht in Microsoft, Virtualization, VMware

Tagged with , ,

Datacenter@Night – VMware mit Nimble Storage

leave a comment »

Für schnell entschlossene, am 11.07.2013, 18:00-20:00 Uhr, findet im d-on-d, an der Eggbühlstrasse 28, in 8050 Zürich, eine Datacenter@Night statt.

Das Thema ist:
Nimble Storage im Einsatz mit VMware. Nimble Storage bietet eine Flash-optimierte Architektur, welche es ermöglicht auf physisch kleinem Raum eine hohe Kapazität und für leistungshungrige Applikationen hochperformanten Storage zur Verfügung zu stellen.

Link zur Anmeldung auf der Digicomp Homepage: http://www.digicomp.ch/referate/DCN.html

Written by USA

04/07/2013 at 08:38

vExpert 2013

leave a comment »

VMware hat die vExpert’s für 2013 ernannt: http://blogs.vmware.com/vmtn/2013/05/vexpert-2013-awardees-announced.html

 

Ich bin dieses Jahr auch wieder gelistet, wie auch mein guter Freund Dennis Zimmer. Gratuliere Dennis!
Damit sind wir seit Anbeginn dieses Programms, das 2009 ins Leben gerufen wurde, dabei.

Ich gratuliere auch allen andren die es auf die Liste geschafft haben

 

Written by USA

30/05/2013 at 04:58

Veröffentlicht in VMware

Tagged with

Nutanix @ d-on-d

with 4 comments

Am Freitag war wieder so etwas wie Weihnachten – eine hübsche kleine Kiste, von NUTANIX, mit brandneuer Hardware ist gekommen.

In der Kiste befindet sich ein NUTANIX 3000, 4 Node-System. Das ist der letzte Schrei in neuer Datacenter-Technologie. Ein hochskalierbares System, dass mit jeder Node-Erweiterung mehr Ressourcen in CPU, RAM, Storage und Netzwerk bereitstellt. Nutanix verfolgt ein System-Architektur-Konzept , wie sie von Amazon, Google, Facebook, etc. betrieben wird. Die Architektur ist hochskalierbar und redundant, ein Hinzufügen von neuen Ressourcen kann in Minuten erledigt werden.

Leider Unterstützt NUTANIX Windows Hyper-V vorerst nicht. So werde ich die ersten Tests mit VMware und VDI machen. Mehr dazu später an dieser Stelle.

nu01_th

nu02_th

Written by USA

25/05/2013 at 17:57

Ergebnis zum Showdown der Virtualisierungslösungen

with 12 comments

Gestern fand in der der Digicomp Academy der Virtual Deep-Dive statt. Das Thema war Server-Virtualisierung. Ich präsentierte VMware, Oliver Ryf Microsoft und Stephan Pfister mit, Laris Gamper, Citrix.
Der ganze Tag war in verschiedene Themenblöcke aufgeteilt, welche zusammen den Leistungsumfang der verschiedenen Software-Suiten einenader gegenüberstellten. Pro Block wurde das Thema jeweils von den Referenten möglichst live präsentiert, danach konnte das Publikum abstimmen, welcher Hersteller das Thema am besten umgesetzt hatte. An diesem Event ging es rein um Server-Virtualisierung.

Das Endergebnis war:

– VMware 165 Punkte
– Citrix 20 Punkte
– Microsoft 17 Punkte

Anbei noch der Bewertungs-Chart, welcher von Oliver Müller, der als Moderator fungierte, laufend nachgeführt wurde.

vdd

Die Serie Virtual Deep-Dive geht weiter. Das nächste Thema dürfte voraussichtlich VDI sein. Das Datum wird im Moment gerade abgestimmt.

Written by USA

24/05/2013 at 12:20

Veröffentlicht in Microsoft, Virtualization, VMware

Tagged with , ,

Showdown der Virtualisierungslösungen

leave a comment »

Ein Thema, auf das viele schon gewartet haben, ein Vergleich der aktuellen Virtualisierungslösungen der namhaften Hersteller: Citrix, Micrososoft, VMware.

Der Vergleich findet am 23. Mai 2013 in der Digicomp Academy statt und kostet CHF 450.–. Ein Betrag der sich sicher lohnt, da die Verfechter der jeweiligen Produkte duch bekannte Grössen in der Virtualisierungsszene stattfindet. Die Veranstaltung ist sehr Live-Demo-lastig, interaktiv und vergleicht die Produkte in direkter Linie miteinander – wirklich spannend!

Hier gibt es mehr Details und die Anmeldung zu dem Event: http://www.digicomp.ch/virtualDeepDive

Written by USA

14/03/2013 at 21:40

Veröffentlicht in Event, Microsoft, Virtualization, VMware

Tagged with , , ,

VMware vSphere 5.1 GA veröffentlicht

leave a comment »

VMware hat die neue vSphere Version 5.1 veröffentlicht.

Die Funktionen wurden in drei verschiedenen Editionen neu verteilt. Hier gibt es einen Überblick, welche Funktion sich in welcher Edition existiert: http://www.vmware.com/products/datacenter-virtualization/vsphere/compare-editions.html

Die wichtigsten, neuen Funktionen sind:
– Lizenzierung, kein vRAM-Limit mehr
– dVS lassen sich sichern und wieder herstellen
– VMs bis 64 CPUs und 1TB RAM
– vMotion benötigt keinen shared Storage mehr
– Host based Replikation von VMs
– diverse Verbesserungen im Storage- und Netzwerk-Stack
– etc.

vSphere 5.1 Upgrade Website, mit den detaillierten Informationen zu allen Funktionen: http://www.vmware.com/products/vsphere/upgrade-center/overview.html

Written by USA

12/09/2012 at 03:15

Veröffentlicht in Virtualization, VMware

Tagged with ,

Countdown zur VMworld Keynote

leave a comment »

In ca. 4h 45 Min. (GMT+1), steigt die Keynote zur VMworld 2012, in San Francisco.

Die Keynote wird insofern spannend sein, weil seit meheren Tagen darüber disutiert wird, ob sich Microsoft’s Windows Server 2012, mit der neuen und leistungsfähigeren Hyper-V Version, im VMware Lizenzmodell, Pricing und der Akündigung von Features niederschlagen wird. Einzelne News-Diesnte, wie z.B. CRN haben diesbezüglich ja schon berichtet: http://www.crn.com/news/virtualization/240005953/analysis-did-licensing-changes-spur-vmware-vs-microsoft.htm.

Dass Microsoft’s Server 2012 eine neue Ära in der Virtualisierung, im Bezug auf Microsoft vs. VMware einläutet, ist ein offenes Geheimnis. Vorbei die Jahre, in der VMware, mit grossem Abstand einfach technologisch führend war. Endlich wird es wieder spannend im Virtualisierungsmarkt. Wenn der Wettbewerb spielt, so dürfte sich dies primär für die Konsumenten lohnen. Ein besseres Preis- Leistungsverhältnis in Software-Technologien lässt sich damit garantiert erwarten.

Wer virtuell live dabei sein möchte, kann sich über folgenden Link anmelden: http://info.vmware.com/forms/18162_VMwareNow_REG und schauen was VMware’s nächste Schritte und Visionen sind.

 

Written by USA

27/08/2012 at 11:53

Veröffentlicht in Microsoft, Virtualization, VMware

Tagged with , ,

VCAP5-DCA Re-Score Result: FINALLY!!!

with one comment

Was für eine Freude, nach den Ferien dieses Mail zu erhalten:

I have received your re-score result and am exceedingly pleased to tell you that you PASSED!!! Congratulations!

You will receive the formal score report through the usual channels.

Thank you again for your support and patience.

Please keep in touch!

Randy

Vor ein paar Monaten hatte ich den VCAP5-DCA Beta gemacht. Der war echt anspruchsvoll, zumal noch Fehler in der Umgebung vorhanden waren. Die meisten konnte ich fixen oder dokumentieren, trotz der knappen Zeit.

Die Prüfung selbst finde ich Klasse. 90% ist wirklich praxisbezogen. Keine komischen Fragen, sondern umsetzen von Aufgaben.

Written by USA

15/08/2012 at 20:30

Veröffentlicht in Certification, VMware

Tagged with ,

Tag 3 – VMware und Winery

leave a comment »

Auch an diesem Tag, kein Hotelfrühstück – lieber schlafen. Aus Erfahrung nahm ich an, dass es bei VMware auch wieder was zu Essen gibt.

Am Vormittag wurden wir mit massiv vielen Slides eingedeckt. Zwei Präsentatoren erzälten am Anfang praktisch dasselbe, wie viel Marketshare, Growing, Revenue, etc. VMware hat. Für einen technisch orientierten Teilnehmer war das leider nicht so aufregend, für die anderen aber, so glaube ich, auch nicht. Da ich Wireless hatte war es nicht so schlimm, ich kann mich schliesslich selbst organisieren. Da wir ausdrücklich auf das unterzeichnete NDA hingewiesen wurden, äussere ich mich lieber nicht zu den Cloud Strategie von VMware und auch nicht über deren Cloud Produkte, von welchen wir Live-Demos sehen konnten. Schmunzeln musste ich, als VMware zur Client Plattform eine Äusserung machte, dass Android unterstütz sei, iOS aber nicht. Da meldete sich jemand zu Wort und sagte dass iOS die am meisten verbreitete Platform in der CH sei und VMware sich das merken sollte. Da haben wir wieder die klassische Diskrepanz, was in der CH und in der Welt abgeht.

Für mich war das meiste nicht so interessant, weil ich tagtäglich mit dem Thema VMware beschäftigt bin und vieles über andere Kanäle schon erfahren habe. Es wurden ja nicht Mal die Strategien und Produkte genannt, welche an der VMworld kommen werden. Über die weiss ich auch schon einiges, aber eben nicht von VMware selbst.

Die Campus Tour war interessent. Zu sehen in welch kurzer Zeit sich VMware ausgedehnt hat und wie umweltschonend der Campus betrieben wird. Das Programm für Mitarbeiter kann sich ebenso sehen lassen. Ich denke die Schweizer VMware Mitarbeiter würden von den Benefits gleich ein bisschen neidisch, da die Saläre im Silicon Valley sicher nicht schlechter sind.

Zum Beispiel ist der Zahnarzt gratis. Dafür steht eigens ein Labor auf dem Gelände:

 

Nach VMware machten wir eine kleine Shopping-Tour in Palo Alto. Die Preise hier waren auf demselben Niveau wie in der Schweiz. Es lohnte sich nicht ein Produkt von Apple oder Sony zu kaufen. Danach stiegen wir in den Bus und machten uns auf in die Hügel, zu der Thomas Fogarty Winery

Das Anwesen lag malerisch in den Hügeln im Hinterland. Die Räume waren sehr gemütlich, alles aus Holz. Ein Chemine sorgte für eine angenehme Atmosphäre. Das Wetter konnte sehr schnell wechseln, man konnte shen wie wechselweise dicker Nebel schnell über die Hügel floss und danach wieder die Sonne schien.

Die verkosteten Weine:

Die Weine waren leider gar nicht nach meinem Geschmack, die Aromen waren absolut linear, keine Tiefe, Aromen die man dem gewählten Trauben-Typ absolut nicht zuordnet – artifiziell kam es mir vor. Trinken kann man vieles, als Party-Wein wäre er zu gebrauchen, dagegen spricht aber ein Preis von 28.– bis 50.– USD, je nach Wein. Für 50 USD bekomme ich z.B. einen Phélan Segur 2009, La Tour Figeac 2009, etc. aus einem Spitzenjahrgang im Bordeaux. Das sind dann wirklich massive Unterschiede zu Gunsten der Bordeaux. Wie heisst es so schön?: Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu ‚geniessen‘. Ich gebe zu, ich bin hauptsächlich Bordeaux-Trinker – doch grundsätzlich offen für alles. Wenn wir in Amerika bleiben wollen, einen Turleys Rattlesnake bekomme ich für denselben Preis und das ist dann ein ganz anderes ‚Geschütz‘ als ein Fogarty, das sind dann wirklich Welten.

Nach den Highlights der zwei vorhergehenden Tage, war Nummer drei etwas bescheidener, aber trotzdem ganz toll.

Written by USA

21/06/2012 at 22:32

Veröffentlicht in VMware

Tagged with

12 Stunden Flug

leave a comment »

12 Stunden Flug, mit Swiss LX038, Business Class.

12 Stunden ziehen sich wirklich lange hin, auch in der bequemeren Business Class. Ab und an aus dem Fenster schauen hilft da nicht viel. Das Essen bringt etwas Abwechslung. Das Essen und der Wein waren qualitativ einwandfrei und man bekam soviel davon, wie man wollte.

Über Grönland, Blick auf einen Gletscher:

Das Entertainment-System der Swiss war für meinen Geschmack real oldfashioned. Immer wieder Mal musste es gebooted werden – zum guten Glück ist, ich hoffe das zumindest, die Flugzeug-Elektronik von diesem Trash getrennt.  Das einzige was mich faszinierte war das Telefon an Board. Nach ein paar Versuchen konnte ich die Lieben zu Hause erreichen. 11USD kostet die Verbindung im Minimum, 30 Sekunden kosten USD 5.50 mit dem Air-Phone. Die Verbindung war OK, so wie mit einem Mobile-Phone in etwa. Einzig dass das telefonieren eben etwas teurer war.

Zum guten Glück hatte ich meine Samsung und Apple Pads dabei. Somit konnte ich Filme anschauen, die ich zuvor geladen hatte. Als wertvoll erwies sich auch meine Sony Playstation Vita. Zur Abwechslung konnte ich eine kleine Game-Session geniessen.

Auch eine lange Reise findet Mal ein Ende – zum guten Glück in einem engen Flugzeug. Nach der Einwanderungs-Prozedur fuhren wir ins Hotel ‚The Westin – Palo Alto.

Das Hotel hatte einen ordentlichen Standard. Die Ausstattung war eher mittelmässig, zum Schlafen war es aber allemal TipTop. Das Internet war etwas schmalbandig nur eine Bandbreite von 512k (gemäss Hotel-Beschrieb ‚High Speed Internet‘) – und das inmitten der weltweiten IT-Epizentrums.
Nach der langen Reise und dem Nachtessen war ich effektiv bereit eine Runde zu schlafen.

Written by USA

18/06/2012 at 19:04

Veröffentlicht in Cisco, Intel, VMware

Tagged with , ,

From ZRH to SFO

with one comment

Heute 13:05 fliege ich von Zürich nach San Franciso – ins Silicon Valley. Ich freue mich auf die nächsten Tage, bin ich doch mitten in der ‚Hexenküche‘ um neues über IT-Technologie zu erfahren. Auf dem Besuchsprogramm stehen Intel, Cisco und VMware.

Ich hoffe einiges über den Trip berichten zu können, wenn ich auch einige NDAs unterschreiben musste. Stay tuned.

 

Written by USA

18/06/2012 at 08:39

Veröffentlicht in Cisco, Intel, VMware

Tagged with , ,