d-on-d — Datacenter On Demand

…über ein IT-Referenz-Lab, IT-Training, Virtualisierung und mehr…

Tag 2 – Cisco und (San Fran)cisco

leave a comment »

 Nach einem extended Verdauungsschalf, ohne Frühstück im Hotel, ging es zu Cisco.

Zuerst hatte ich ‚Berührung‘ mit einer virtuellen Empfangsdame. Die befand sich auf einem HD-Bildschirm und war fähig auf das Gegenüber einzugehen.

Zuerst wurde uns von Robert Lloyd die aktuelle Strategie von Cisco präsentiert. Danach war das Thema ‚Bring Your Own Device‘ aus Cisco’s Sicht. Eine für mich sehr interessante Präsentation kam von Clemens Pfeiffer, Power Assure ‚ How to reduce Data Center power consumption by up to 80% while increasing reliability and capacity‘. Viele des gehörten wurde im d-on-d schon umgesetzt. Scheinbar sind wir auf dem rechten Weg, was unsere Energie-Strategie betrifft. Am Ende des Vormittags waren Data Center Trends und das Cisco UCS das Thema. Nach einem kleinen Lunch besuchten wir das Cisco Cloud Innovations Center, welches uns von Jimmy Ho präsentiert wurde.

Im CCIC fühlte ich mich quasi zu Hause, viel moderne Hardware und Software. Dementsprechend schaute ich sehr genau hin um zu lernen, was man fürs d-on-d an Ideen mitnehmen konnte. Das CCIC bestand aus 22 Racks mit aktueller Hardware, Cisco, EMC, NetApp. Oder kürzer gesagt vBlock und FlexPod. Alle Hardware war hinter Glas. Das Konzept kam mir irgendwie bekannt vor. Im Raum waren eine grösser Menge Beamer um viel Dinge parallel betrachten zu können. Jimmy Ho präsentierte wie sie die Cloud umgesetzt hatten.

CCIC – Cisco Cloud Innovations Center, von vorne (hier gibt es noch mehr Fotos):

 

CCIC – Cisco Cloud Innovations Center, von hinten – ein Ventilator, von vielen, zur Perfektionierung der Wärmeverteilung:

Scheinbar haben sie im Silicon Valley nicht so strenge feuerpolizeiliche Auflagen wie wir in der Schweiz. Die Glaswand, welche das Datacenter vom Raum trennt war normales Glas, kein Brandschutzglas. Ich beneide Cisco dafür, wenn ich denke wie viel Geld, im sechsstelligen Bereich, mir das gespart hätte. Dank der leichten Bauweise ist es ein bisschen wie im Flugzeug, was die technische Atmosphäre akustisch untermalt. Hier ist noch ein Video eines Workshops, der im CCIC stattgefunden hat.

 

Nach Cisco besuchten wir das Wahrzeichen, welches Cisco im Firmen Logo trägt. Ein Katamaran trug uns auf kalter See unter die Golden Gate Bridge von (San Fran)cisco:

 

Den Abschluss bildete ein Besuch im Restaurant Butterfly. Sehr gut, aber leider gab es da keine Tomahawk’s, sondern nur normale Portionen.

Alles in allem war es ein sehr gelungener Tag.

Written by USA

20/06/2012 um 22:12

Veröffentlicht in Cisco

Tagged with

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: