d-on-d — Datacenter On Demand

…über ein IT-Referenz-Lab, IT-Training, Virtualisierung und mehr…

Archive for April 2010

Neuer VMware Trainingsflyer

leave a comment »

Mittlerweile gibt es eine ganze Palette von original VMware Trainings, die man geniessen kann. Um das ganze strukturiert darzustellen, wurde von VMware ein neuer Trainingsflyer verfasst. Gut an diesem ist auch, dass man all die möglichen Pfade sehen kann, die zu einem VCP-Abschluss führen können.

Advertisements

Written by USA

29/04/2010 at 20:21

Veröffentlicht in Training, VMware, VMware Training

Tagged with , ,

AV-Reciever, Playstation, XBox & Co

with one comment

Heute sind weitere Teile für unsere Multimediale Ausstattung gekommen. Perfekterweise ist mein Vermieter auch Eigner der Denon-Vertretung in der Schweiz, die sich auch gleich im Hause befindet. Das ist wirklich sehr praktisch. Für den AV-Receiver hat man mir einen fairen Preis gemacht. Das d-on-d hat auch Nachwuchs mit Spielekonsolen bekommen. Natürlich alles mal zwei, damit auch im Teamplay-Modus gearbeitet werden kann.

 

Spielkonsolen im d-on-d, ist das seriös?
Man kann problemlos den Standpunkt einnehmen, d-on-d ist an und für sich eine Spielkonsole – in Giga-Grösse versteht sich. Womit gesagt wäre – der Mensch lernt spielerisch.

Written by USA

28/04/2010 at 11:49

Veröffentlicht in Datacenter On Demand

Tagged with

Die definitiven Beamer installiert – in HD plus

with 2 comments

Ich hatte ursprünglich vor Beamer in Full HD, von Mitsubishi zu kaufen. Post: https://d-on-d.info/2009/08/08/full-hd-fur-projekt-d-on-d/.

Als ich kaufen wollte stach mir ein anderes Gerät mit noch besseren Daten ins Auge, der EPSON EB-Z8000WUNL. Das Gerät hat eine Standard-Auflösung von 1920×1200, was einem 24″ Bildschirm auf dem Arbeitsplatz entspricht. Für Full HD 1080p schneidet er dann einfach ein bisschen ab, um locker auf HD zu ‚downsizen‘. Ansonsten hat er 6000 ANSI Lumen und einen Kontrast von 1:5000 zu bieten.

Seit Ende letzter Woche hängen zwei EPSON EB-Z8000WUNL im d-on-d (projiziert ein aktives Bild von 2.80m, untere Bildkante):

 

Wieso zwei so teure Beamer in die Räume hängen?

Ich weiss nicht wie ihr es habt. Als Trainer bin ich ein ‚viel-beamer‘. Dabei habe ich immer wieder gemerkt, dass an einzelnen Locations die billigsten Dinger aufgehängt werden, so dass ab der dritten Reihe fast nichts mehr zu sehen ist, weil unscharf, graue Sauce wegen zu tiefem Kontrast, kleines Bild, etc. Als Trainer habe ich mit d-on-d die grosse Chance es besser zu machen und den Standard in den Trainings zu setzen, der mir und meinen Trainings-Teilnehmern entspricht. Eine mehere Millionen teure IT-Infrastruktur und dann einen CHF 2’000.– Beamer aufzuhängen wäre irgendwie auch unpassend – nicht?

Die Beamer wurden über unseren Sponsoring Partner, Schoch Werkhaus, beschafft und installiert.

Written by USA

27/04/2010 at 17:37

Veröffentlicht in Datacenter On Demand, Training

Tagged with ,

Webcams wieder OnLine

with one comment

Ich bekam die letzten Tage diverse Reklamationen, dass zwei Webcams nicht funktionieren würden. Das stimmt – entschuldigt, dass ich die Ausserbetriebnahme nicht angekündigt hatte. Ich musste zwei CAMs ausser Betrieb nehmen, weil meine neuen Beamer geliefert und montiert wurden.

Die Ausserbetriebnahme wurde von einem Handwerker auch gleich wieder ausgenutzt. Mit der verbleibenden Kamera konnten die Kühlschränke nicht überwacht werden. Einen der Kühlschränke hatte ich mit ein paar Flaschen Bier für einen Apéro gefüllt. Davon fehlten auf einmal einige. Es waren vier verschiedene Handerkerparteien zu dieser Zeit im d-on-d. Eine Nachfrage ergab – keiner war’s. Das Bier hat von selbst Beine bekommen.

Written by USA

27/04/2010 at 05:27

Veröffentlicht in Datacenter On Demand

Tagged with

NetApp V3140 erste Erfahrungen

with 2 comments

Seit Ostern ist doch schon einige Zeit vergangen. Mittlerweile hatte unser neues NetApp-System, V3140, schon meherere Einsätze. Die Performance mit der PAM II ist wirklich hervorragend. Reboot einer Windows VM in wenigen Sekunden. Diese persönliche Einschätzung, von mir und meinen Kollegen, wird später einmal durch verifizierte Tests ergänzt.
Schön ist auch das V in der Typenbezeichnung. Dieses steht für ‚virtual‘. Ich kann mit dem System nicht nur die eigenen Shelfs, sonder auch andere Systeme anzapfen. So kann ich z.B. meiner dummen HP EVA NetApp-Intelligenz einhauchen.

Die Eckdaten des neuen Equipments:
– 2x V3140
– je 6x 1GB NICs
– je 2x FC 8GB
– je 1x dual CNA für FCoE und 10GB Ethernet
– je 1x PAM II 256GB
– 2x Shelf mit 24x 300GB SAS 15k Drives
– Lizenzen: ASIS, CIFS, Cluster, FCP, Flex Clone, iSCSI, Multistore, NearStore Option, NFS, pammii, snapdrive_windows, snapmanager_hyperv, SnapMirror, SnapRestore, SnapVault ONTAP Primary, SnapVault ONTAP Secondary, V-Series (Gateway)

Written by USA

26/04/2010 at 21:12

Veröffentlicht in Datacenter On Demand, NetApp

Tagged with ,

Zum guten Glück habe ich nicht SUN gekauft

with 2 comments

Heute habe ich, wie gewohnt, News von inside-it in meinem Postfach gehabt.

Bei der Schlagzeite, ‚Oracle verteuert HW-Support massiv‚ habe ich nicht schlecht gestaunt. Nachdem ich das gelesen habe bin ich echt froh, dass ich mich vor einem Jahr gegen den Kauf von SUN-Geräten entschieden habe. Mit solchen Kapriolen bleibt mein RZ in Zukunft erst recht eine SUN-freie Zone.

Written by USA

15/04/2010 at 20:54

Veröffentlicht in this and that

Tagged with