d-on-d — Datacenter On Demand

…über ein IT-Referenz-Lab, IT-Training, Virtualisierung und mehr…

Baugesuch die 4te

with one comment

Heute hat der Assistent meiner Architektin, TJ, wie versprochen, die Informationen zur Auflage des UGZ in einem E-Mail vom Kreisarchitekten bekommen. Nachstehend ein Auszug aus dem Mail:

Guten Tag Herr J

In den Bewilligungsantrag sind folgende Auflagen aufgenommen worden, die vor Baubeginn (1. und 2.) bzw. vor Ausführung der Klima- / Lüftungsanalgen (3.) zu erfüllen sind:…..

3. Zeugnis Umwelt- und Gesundheitsschutzes Zürich, Energietechnik und Bauhygiene, bezüglich korrigierter Daten für Klima- und Lüftungsanlage.

Ich hoffe, diese Angaben helfen Ihnen weiter.

Leider ist der genaue Inhalt der Auflage nicht klar. Keiner der Beteiligten weiss, was damit konkret gemeint ist. Nun müssen wir alle einmal zusammensitzen und klären was genau Sache ist.
Ich vermute auch, dass das UGZ überhaupt nicht weiss wie die Anlage eingesetzt wird. Wir wollen hier hier eine Trainings- und Demo-Anlage realisieren, zu der zu sagen ist:

1.
Wir haben keinen 7×24 Stunden-Betrieb. Es ist eine Trainingsumgebung, die meist nur 10 Stunden an Werktagen unter Teil-Last läuft und an Wochenenden weitestgehend (zu 70%) abgeschaltet wird. Dass alles Equipment zusammen läuft kommt nur ab und zu vor. Ich bin persönlich interessiert eine möglichst tiefe Stromrechnung zu bekommen.

2.
Die Kühlleistung ist redundant ausgelegt. Wenn ein Aggregat den Dienst versagt, muss eines alleine die ganze Last verkraften können. Die Anlage wird gar nie bis an ihre Grenzen ausgelastet. D.h. wir benötigen nicht die gut 100kW Leistung sondern nur 50kW.

Written by USA

17/07/2009 um 21:20

Veröffentlicht in Datacenter On Demand

Tagged with

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. D-on-D plant ein einmaliges Projekt in Zürich, welches europaweit seines gleichen sucht. Warum muss man solch eine Innovation unnötig blockieren und bombadieren? Dürfen nur Swisscom und Konsorten Innovationen bringen und werden unterstützt? Warum lässt man nicht zu, dass auch weitere grosse Steuerzahler entstehen?

    Gibtesnicht

    19/07/2009 at 21:22


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: